Zu den Inhalten springen
{$labelReferenzfeld}

Kontextnavigation

    Herzlich willkommen im Karl-Olga-Krankenhaus

    Schnell gesund werden – exzellente Medizin, professionelle Pflege und eine Umgebung zum Wohlfühlen sind die Voraussetzung dafür. Das Karl-Olga-Krankenhaus entwickelte sich in den 110 Jahren seines Bestehens zu einem erstklassigen Medizin- und Gesundheitszentrum in der Region Stuttgart.
    • Zulassung zur Beteiligung am SAV-Hand der DGUV

      Die Klinik für Hand-, Plastische und Mikrochirurgie ist am Schwerstverletzungsartenverfahren Hand (SAV-Hand) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) beteiligt.

      Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit oder ein unglücklicher Unfall können schlagartig das ganze Leben verändern: Beim Rasenmähen, mit dem Küchenmesser, beim Grillen oder mit der Kreissäge. Bei einer Vielzahl aller Unfälle in Freizeit und Beruf sind die Hände betroffen. Um auch bei schwerwiegenderen Verletzungen die Funktionsfähigkeit der Hand und der Finger möglichst zu erhalten, ist eine rasche medizinische Versorgung durch einen Handspezialisten unerlässlich.

       

      Die Klinik für Hand-, Plastische und Mikrochirurgie am Karl-Olga-Krankenhaus ist am Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV Hand) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung beteiligt und damit berechtigt, sämtliche Verletzungen und Verletzungsfolgen der Hand uneingeschränkt zu versorgen. Die Zulassung zum SAV ist auf wenige Krankenhäuser in Baden-Württemberg begrenzt.

       

      PD Dr. Thomas Ebinger, Chefarzt der Klinik für Hand-, Plastische und Mikrochirurgie, betont die besondere Stellung der Hände innerhalb der Medizin: „Die komplexen Strukturen der Hand mit ihren Nerven, Sehnen, Gefäßen und ihre diffizile Anatomie verlangen ein umfassendes Spezialwissen, operatives Können und große Erfahrung“.

       

      Dass Patienten in der Klinik für Hand-Plastische und Mikrochirurgie am Karl-Olga-Krankenhaus optimal medizinisch versorgt werden, hat auch 2014 der europäische Fachverband FESSH (Federation of European Societies of Surgery of the Hand) bestätigt und der Klinik den Titel „Hand Trauma Center“ verliehen. 

       

      Weiterführende Informationen zum SAV Hand am Karl-Olga-Krankenhaus finden Sie hier

    • PD Dr. med. Müller ist Beirat des Konvents der leitenden Krankenhauschirurgen

      Bei der Mitgliederversammlung am 08. Januar 2016 wurde PD Dr. med. Michael Müller – Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie ärztlicher Direktor – zum Beirat gewählt.

      Vom 08.-09. Januar 2016 traf sich der Konvent der leitenden Krankenhauschirurgen zur 22. Jahrestagung in Hamburg. Bei der Mitgliederversammlung am 08. Januar wurde PD Dr. med. Michael Müller - Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie ärztlicher Direktor des Karl-Olga-Krankenhauses - zum Beirat des Konvents der leitenden Krankenhauschirurgen gewählt.

       

      Der Zusammenschluss von Chefärzten und Leitenden Ärzten nicht universitärer chirurgischer Krankenhausabteilungen wurde 1992 gegründet, um die Anliegen und Forderungen dieser Gruppe zu vertreten und in den Leitungsgremien von Fachgesellschaften und Berufsverbänden adäquat repräsentiert zu sein.

       

      Einer der zentralen Leitsätze des Konvents ist dabei die Wahrnehmung der berufspolitischen und gesellschaftlichen Verantwortung in Bezug auf die Versorgung der chirurgischen Patienten, die Gestaltung des Krankenhauswesens, die Umsetzung ungezählter rechtlicher Normen, die Interessen der Mitglieder des Konvents und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern sowie die Weiterbildung des chirurgischen Nachwuchs in Deutschland.

    • 15.02.2016Einladung zum Neujahrsempfang 2016

      Die Sana Kliniken der Region Stuttgart laden Sie herzlich zum ersten gemeinsamen Neujahrsempfang ein.

      Sehr geehrte Kooperationspartner, sehr geehrte Zuweiser, sehr geehrte Entscheidungsträger, sehr geehrte Mitarbeiter, sehr geehrte Damen und Herren,

       

      die stille Zeit zwischen den Jahren und auch die Silvesterfeierlichkeiten sind vorbei, die Tage werden wieder länger und bei den aktuellen Temperaturen starten die Amseln und Stare bereits ihre Frühjahrsaktivitäten.

       

      Auch wir beginnen das neue Jahr voller Schwung und möchten gerne mit Ihnen gemeinsam unsere Pläne und Ideen angehen. Die Sana Kliniken der Region Stuttgart laden Sie herzlich zum ersten gemeinsamen Neujahrsempfang ein.

       

      Mit meinem Team begrüße ich Sie als Regionalgeschäftsführer gerne am Montag, den 15. Februar um 16:00 Uhr im Foyer des Karl-Olga-Krankenhauses.

       

      Ich möchte mit Ihnen auf ein erfolgreiches Jahr 2015 anstoßen und freue mich, gemeinsam das Jahr 2016 zu beginnen!

       

      Herzliche Grüße, Dr. med Ingo Hüttner

       

      >>>>> Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis 05.02.2016 an katharina.hundhammer@sana.de <<<<< 

    • 01.03.2016Informationsabend zum Darmkrebsmonat März

      Wir laden alle Interessierten herzlich ein zum Informationsabend „Darmkrebs: Vorbeugung, Früherkennung und Therapie“ von 17:00 bis 18:30 Uhr.

      Anlässlich des Darmkrebsmonats März lädt das Darmzentrum am Karl-Olga-Krankenhaus Betroffene, Angehörige und Interessierte am 1. März zu einem Informationsabend rund um das Thema Darmkrebs ein.

       

      Darmkrebs stellt mit rund 65.000 Neuerkrankungen und ca. 26.000 Todesfällen pro Jahr in Deutschland die zweithäufigste Krebserkrankung dar. Frauen und Männer sind dabei gleichermaßen betroffen. Neben den Lebens- und Ernährungsgewohnheiten spielen insbesondere genetische Faktoren bei der Entstehung von Darmkrebs eine Rolle.

       

      Die beiden Leiter des Darmzentrums am Karl-Olga-Krankenhaus, PD Dr. med. Michael W. Müller und Dr. med. Wolfgang Heinz, informieren zusammen mit weiteren Ärzten des Zentrums über Möglichkeiten der Prävention, Früherkennung und Behandlung von Darmkrebs.

       

      Der Eintritt ist frei und für Erfrischungen ist gesorgt.

      Weiterführende Informationen zum Programm finden Sie hier

    • 15.03.2016Hüft- und Knieendoprothetik: Neues und Bewährtes

      Patienten-Arzt-Seminar der Baumann Klinik Orthopädie am Karl-Olga-Krankenhaus mit Prof. Dr. Dominik Parsch

      Zu diesem Termin begrüßt Prof. Dr. Dominik Parsch viele interessierte Patientinnen und Patienten, die sich über die Versorgung mit einem künstlichen Knie- oder Hüftgelenk informieren möchten.

      Herr Professor Parsch berichtet den Gästen ab 17.00 Uhr im Rahmen eines einstündigen Vortrags über Neues und Bewährtes aus den Fächern Hüft- und Endoprothetik. Gegen 18.00 Uhr haben Sie Gelegenheit, Ihre individuellen Fragen im Rahmen einer Diskussion bis ca. 18.30 Uhr an Herrn Professor Parsch zu richten.

      Der Eintritt ist frei - ein kleiner Imbiss wird vorbereitet.

      Wenn Sie direkt an einem persönlichen Gespräch interessiert sind, raten wir Ihnen unsereSprechzeitenangebote zu nutzen. Ansonsten laden wir Sie herzlich ein, zu folgendem Termin in der Baumann Klinik Orthopädie unser Gast zu sein.

      Anmeldung bei den Mitarbeitern der Ambulanz: Tel. 0711 2639-6131

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------

      DatumDienstag, 15.03.2016
      OrtKarl-Olga-Krankenhaus | Konferenzraum K4, Ebene A5
      Hackstrasse 61
      70190 Stuttgart 
      Zeit17:00-18:30 Uhr
      DozentProf. Dr. med. Dominik Parsch 
    • 19.03.20163. Stuttgarter Adipositas-Symposium 2016

      Interdisziplinärer Erfahrungsaustausch zum Thema Adipositastherapie

      Samstag, 19. März 2016, 09:00 - 14:30 Uhr | Kleiner Kursaal, Bad Cannstatt

       

      Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

      wir freuen uns sehr, Sie zum 3. Stuttgarter Adipositas-Symposium 2016 einladen und begrüßen zu dürfen.

      Der Nutzen der chirurgischen Adipositastherapie konnte in vielen internationalen Studien eindrücklich gezeigt werden und ist mittlerweile in der medizinischen Gesellschaft akzeptiert. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, im Adipositas Leistungszentrum Stuttgart den Patienten von Anfang an zu begleiten und gemeinsam auszuloten, welche Therapiemöglichkeiten - konservativ, endoskopisch oder chirurgisch - bestehen und sinnvoll erscheinen.

      Hier möchten wir dem Patienten ein wichtiger Ansprechpartner sein und gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, Psychotherapeuten, Ökotrophologen, etc. und natürlich den Kostenträgern unsere Patienten kompetent betreuen.

      Wir hoffen, damit Ihr Interesse für dieses wichtige Thema gewinnen zu können und freuen uns auf eine lehrreiche Veranstaltung und den kollegialen Austausch mit Ihnen.

      Mit den besten kollegialen Grüßen,

      Ihre
      Dr. med. W. Heinz und PD Dr. med. M. Müller

      -----------------------------------------------------------------------

      Weiterführende Infos zum Thema Adipositas am Karl-Olga-Krankenhaus finden Sie hier:

      Adipositas Leistungszentrum

      Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

       

      -----------------------------------------------------------------------

      Tagungsort

      Kleiner Kursaal, Bad Cannstatt | Königsplatz 1, 70372 Stuttgart

      Anmeldung

      Die Veranstaltung ist kostenlos. Für die bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung.

      Anmeldungen per Mail an: birgit.stahl@sana.de oder per Fax an: 0711. 2639 2631

      Organisation und Auskunft

      PD Dr. med. Michael W. Müller
      Sekretariat: Frau Birgit Stahl

      Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie | Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart | Hackstr. 61 | 70190 Stuttgart | Tel. 0711 2639-2301 | Fax 0711 2639-2631 | E-Mail: birgit.stahl@sana.de