Zu den Inhalten springen

Qualitätszertifikate: Zertifizierungen machen Qualität transparent

Die Kliniken im Sana-Verbund, zu welchem auch unsere Klinik gehört, engagieren sich stark in der Umsetzung vielfältiger Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Entsprechend breit ist das Portfolio der Zertifikate, mit denen Qualität von den einzelnen Häusern dokumentiert wird.

Für die Überprüfung der Qualität in Krankenhäusern gibt es unterschiedliche Qualitätsmanagementsysteme. Das Zertifikat, welches die höchsten Ansprüche an ein Qualitätsmanagementsystem legt, ist das nach DIN EN ISO 9001: 2008.

Dieses Zertifikat wurde nun dem Karl-Olga-Krankenhaus überreicht - als Zeichen für ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagement und eine sehr hohe Prozessqualität.

Die Zertifizierung erfolgte im Juni 2014 durch zwei externe und unabhängige Auditoren, die sich den laufenden Betrieb, die Dokumentation und vieles andere mehr über zwei Tage lang intensiv angeschaut haben und die Ausstellung des Zertifikats schließlich ohne Auflagen empfehlen konnten.

Doch das Zertifikat ist nur ein Meilenstein fortwährender Qualitätsarbeit, der sich das Karl-Olga-Krankenhaus verschrieben hat. Als lernende Organisation werden permanent Prozesse überprüft, gegebenenfalls überarbeitet, wieder angewendet und schließlich erneut überprüft - mit dem Ziel, die Qualität der medizinischen Behandlung ständig zu verbessern. Deshalb nimmt das Karl-Olga-Krankenhaus zukünftig auch an einem sogenannten jährlichen Überwachungsaudit durch externe und unabhängige Auditoren teil.


Im Juni 2016 wurde das Darmzentrum erfolgreich nach den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. durch OnkoZert rezertifiziert

Im August 2016 hat die Baumann-Klinik Orthopädie zum wiederholten Male das Zertifikat zum EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung erhalten

Seit Juni 2014 ist das Karl-Olga-Krankenhaus erfolgreich nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert
Das Karl-Olga-Krankenhaus ist seit 2013 durch das TraumaNetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie als lokales Traumazentrum auditiert, und damit Teil des TraumaNetzwerkes Stuttgart

Auch das Leber-Galle-Zentrum stellte sich einer Zertifizierung und erhielt 2010 als erstes Fachzentrum dieser Art bundesweit das Qualitätsgütesiegel.